Logo Tafel Logo Tafel


Fürstenzeller Tafel

Nicht alle Menschen haben ihr tägliches Brot, und doch werden mehrere Tonnen Lebensmittel vernichtet, obwohl sie noch verzehrfähig sind. Die Tafeln wurden gegründet, um eine Brücke zwischen überfluss und Mangel an Lebensmittel zu schaffen. Ziel der Tafel ist es, qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden können, an Menschen in Not zu verteilen.

Bedürftig sind für die Tafel alle Menschen, die z.B. wegen geringer Rente, Bezug von Arbeitslosengeld oder "Hartz-IV" jeden Monat mit sehr wenig Geld auskommen müssen.

Damit die Hilfe auch da ankommt, wo sie am dringendsten benötigt wird, lassen sich die Tafeln von offizieller Seite (Sozialamt der Kommune) einen Nachweis/Bezugsschein ausstellen.

Die Tafel ist eine gemeinnützige Organisation und alle Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich.

Historie der Fürstenzeller Tafel:

Als 315te Tafel (z.Z. Bundesweit 919) wurde die Fürstenzeller Tafel im Nov. 2002 von Rupert Schanzer zusammen mit Frauen des Kath. Frauenbundes gegründet. Erste Lebensmittelausgabe war im Sportheim. Nach drei Monaten fanden wir eine neue und grö�ere Unterkunft im Kloster. Nach dem Verkauf des Klosters im Jahr 2007 konnten wir ins Altenheim AZURIT umziehen.

Weitere Angaben:

Rechtsträger:   Kath. Frauenbund eV. Fürstenzell
Vorsitzender
der Tafel:
Maximilian Sommer
Hauptstr. 44
94127 Neukichen/Neuburg
Tel.: 08502/8408
email:m.u.i.sommer@t-online.de
2. Vorsitzende Irmi Schellerer
Adalbert-Stifter-Weg 8
94081 Fürstenzell
Tel.: 08502/8864
email:irmischellerer@gmx.de
Beisitzer: Walter Maier
Rudolf Gruber
Anita Bender
Hermine List
Sigrid Resch
Edeltraud Schmidt
Peter Schneider


Die Fürstenzeller Tafel versorgt derzeit ca. 200 Personen (davon etwa 20-25 % Kinder) aus Fürstenzell, Engertsham, Bad-Höhenstadt, Neuhaus und Neukirchen/Neuburg.

Ausgabe der Lebensmittel:

Jeden Mittwoch von 14 bis 16 Uhr
AZURIT Seniorenzentrum Abundus Kellergeschoss
Wieningerstraße 4
94081 Fürstenzell

und zusätzlich für Asylbewerber (angepasstes Angebot) die derzeit in Fürstenzell leben:

Jeden Mittwoch von 12 bis 13 Uhr
AZURIT Seniorenzentrum Abundus Kellergeschoss
Wieningerstraße 4
94081 Fürstenzell


Möchten Sie uns unterstützen?

Spendenkonto:
Bank:   VR Bank Fürstenzell
IBAN: DE48 7409 0000 0106 4037 19
BIC: GENODEF1PA1
Alternatives Spendenkonto:
Bank:   Sparkasse Fürstenzell
IBAN: DE37 7405 0000 0030 5035 69
BIC: BYLADEM1PAS

Wenn Sie eine Spendenquittung brauchen schicken Sie uns bitte eine Mail oder rufen Sie uns an.

Die Fürstenzeller Tafel sucht ehrenamtliche Mitarbeiter

Wir sind bemüht, unseren Tafelablauf vorausschauend zu organisieren. Wer sich beruflich bzw. privat in der Lage sieht, vor allen Dingen aber geneigt ist, sich in unserer sozialen Einrichtung einzubringen, sollte sich auf alle Fälle bei uns melden. Wir brauchen immer wieder mal einen Fahrer oder Mitarbeiterinnen im Innendienst.

Bei Interesse bitte
Herrn Maximilian Sommer (Tel. 08502-8408) oder
Frau Irmi Schellerer (Tel. 08502-8864) anrufen.

 


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren OK